ml-universe

24. Juli 2022

Überleben, irgendwie

So schnell kann es gehen. Nun sind Verlagsinfo und Cover auch fertig.
Verlagsinfo:
Marianne Labisch
Überleben, irgendwie
Autobiografie
Außer der Reihe 70
p.machinery, Winnert, 09. August 2022, 268 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 066 5 – EUR 17,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 809 8 – EUR 5,99 (DE)

Wie dennoch leben?
Für Marianne Labisch

Das Licht der Welt erblickt
sich an den Strahlen gewärmt
und in die Finsternis gezerrt
nur Blitze des Schmerzes
erhellen das junge Leben
von der Mutter geschenkt
und vom Vater missbraucht

Wie dennoch leben?
Wie wird das Leid zu einem Ich?
Nur durch dich selbst
deiner eigenen Kraft
deinem Willen
deiner Liebe

Gerd Scherm

»Mit der Stimme eines Mädchens und der einer starken jungen Frau erzählt die Autorin hier die Geschichte ihrer Kindheit und Jugend als Überlebende von Gewalt und Missbrauch. Tough, beeindruckend und Mut machend!«

Corinna Griesbach

Hier das Cover fürs Print

Und hier das fürs E-Book:

23. Juli 2022

Überleben, irgendwie

Pünktlich zu meinem Geburtstag am 9. August wird meine Autobiografie „Überleben, irgendwie“ bei p.machinery erscheinen. Da wir das Cover immer erst herzeigen, wenn es fertig und das Buch verfügbar ist, präsentiere ich euch hier nun erst mal ein Foto von mir aus dem Jahr 1973.

In dem Buch geht es um Alkoholismus, Gewalt und Missbrauch in der Familie. Alles keine schönen Themen, ich weiß. Aber ich möchte mit meinem Buch gerne Betroffenen Mut machen, alle die schlimmen Erfahrungen hinter sich zu lassen, Hilfe anzunehmen und neu zu beginnen.

Oft ist es nämlich so, dass die Kinder und Jugendlichen froh sind, der häuslichen Situation entkommen zu sein, das Leben, das sie bis dahin führen mussten, hinter sich gebracht zu haben, aber das eben Narben hinterlassen hat, die nie verschwinden werden. Viele kommen gar nicht auf die Idee, um Hilfe zu bitten, denn all zu oft, hat ihnen viele Jahre lang niemand geholfen. Sie waren so stark, dass sie nicht daran zerbrochen sind und denken, den Rest würden sie schon auch noch meistern. Sie wollen nicht als schwache Geschöpfe da stehen. Aber sie wissen nicht, dass die Erlebnisse sich so tief in ihr Bewusstsein eingegraben haben, dass sie ein Leben lang darunter leiden werden. Je früher sie sich Hilfe holen, desto besser können sie den Rest ihres Lebens meistern.

Aber es geht mir nicht nur um die Betroffenen, nein, ich möchte gerne, dass jeder hinsieht und bei einem Verdacht aktiv wird. Die Kinder in der häuslichen Gewaltsituation können sich nicht selbst helfen und sind auf Hilfe angewiesen. Viel zu oft wird weggesehen und geschwiegen.

Und weil dieses Thema p.machinery und mir so sehr am Herzen liegt, wird es das E-Book am 9. August kostenfrei geben. Der Verlag und ich werden an meinem Geburtstag Geschenke verteilen. ;-) Merkt euch den Termin schon einmal vor. Lange dauert es ja nicht mehr.

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.