ml-universe

10. September 2018

BuCon in Dreieich am 13.10.2018

Es ist mir eine große Freude, verkünden zu dürfen, dass ich in Dreieich gleich an zwei Lese-Sessions teilnehmen darf.

  • Wann:  am 13.10.2018 von 18:00 bis 19:00 Uhr
  • Wo: Battle Bridge (Basement)

Diane Dirt wird dabei sein, wenn Ralf Steinberg den Fantasyguide vorstellt und mit Michael Schmidt und Andreas Flögel aus der aktuellen Anthologie Scherben lesen.

  • Wann: am 13.10.2018 von 19:00 bis 20:00 Uhr
  • Wo: Battle Bridge (Basement)

Werde ich mit Sascha Dinse und Gabriele Behrend einen Programmauszug aus dem p.machinery Verlag vorstellen, indem wir aus drei Büchern lesen.

Das sind:

  • INSPIRATION: Die digitalen Welten des Andreas Schwietzke (es liest Mary Ann Dark aus „Bange Seelen“)
  • Aus finstrem Taum: Sascha Dinse war noch unschlüssig, aus welcher Story er lesen wird.
  • Bilder einer Ausstellung: Gabriele Behrend liest aus „Pas de deux“

In beiden Sessions freuen wir uns über zahlreiche Besucher.

 

 

 

21. August 2018

BuCon in Dreieich am 13.10.2018

So, endlich hat es auch einmal für mich geklappt:

Ich werde auf dem BuCon in einer Stunde den p.machinery Verlag vorstellen und aus drei Büchern lesen.
Unterstützen werden mich dabei:
Michael Haitel (noch nicht ganz sicher)
Sascha Dinse
Gabriele Behrend

Lesen werden wir aus:
Inspiration – Die digitalen Welten des Andreas Schwietzke (Bange Seelen – Mary Ann Dark)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder einer Ausstellung (Pas de deux – Gabriele Behrend)
Aus finstrem Traum – Kurzgeschichtensammlung von Sascha Dinse (Sascha ist noch unentschlossen welche Story er wählen wird.)

 

Dann wird sich in einer halbstündigen Session der FantasyGuide vorstellen und vertreten durch
Ralf Steinberg, Andreas Flögel, Diane Dirt und Michael Schmidt.
Dort werden wir zwei Geschichte kurz anlesen:
Katzen in U-Tortuga von Andreas Flögel
Tod eines Wechselbalgs von Diane Dirt (Michael Schmidt wurde dazu verdonnert, Grimms Rolle zu übernehmen.)

Zu welcher Uhrzeit und in welchen Räumen die Lesungen stattfinden werden, steht noch nicht fest, aber ich gebe sofort Bescheid, wenn ich weitere Infos erhalte.

In diesem Zusammenhang ist es mir gelungen, Diane abzulichten:

 

 

 

 

29. Juli 2017

Inspiration

Die Bilder von Andreas Schwietzke, die ihr hier ansehen könnt:

http://www.deviantart.com/newest/?q=arteandreas

erzählen Geschichten. Das brachte mich auf die Idee, einige Autoren zu fragen, ob sie Lust hätten, sich von diesen Bildern zu eigenen Geschichten inspirieren zu lassen.

Ich startete eine Rundfrage und bekam durchweg positive Resonanz. ‚Mein‘ Verleger Michael Haitel mit seinem p.machinery Verlag hat ja immer ein offenes Ohr für meine Ideen und sagte sofort zu, das Ergebnis dieser Aktion als Bildband zu veröffentlichen. Die Autoren suchten sich Bilder aus dem reichhaltigen Repertoire aus und verfassten Geschichten dazu. Das Ergebnis ist teils überraschend, teils lustig und alle Storys sind interessant. Ich habe völlig unbekannte Talente mit alt bekannten Größen zusammengetan und es nicht bereut.

Die Daten für das Buch sind inzwischen beim Verlag und warten auf Layout und Veröffentlichung.

Aber das war noch nicht alles. Denn mich interessierte außerdem noch die Entstehungsgeschichte zum jeweiligen Bild und was der Maler von den Geschichten hielt. Also fragte ich Michael Haitel, was er von einem ‚Buch zum Buch‘ hielte und er gab mir erneut grünes Licht. Danke Michael!

Das Ergebnis wird den Titel ‚Dialog‘ tragen. Darin sind die Autoren in alphabetischer Reihenfolge jeweils mit dem ausgesuchten Bild aufgelistet. Ich befrage Andreas zuerst, wie das Bild entstanden ist und dann sprechen wir darüber, wie er seine Inspiration in den Geschichten umgesetzt sieht.

Ich fand es sehr interessant mit ihm zu plaudern und mehr darüber zu erfahren, wie er arbeitet, zu seinen Ideen kommt und sie dann umsetzt.

‚Inspiration‘ wird auch ohne ‚Dialog‘ verstanden, aber das Interview stellt eine gute Ergänzung zur Anthologie dar.

Sobald die Bücher erschienen sind, werde ich Bescheid geben und freue mich dann über jede Resonanz.

 

 

 

20. Februar 2016

Anthologie „Nebelmelodie“ erschienen

Heute bekam ich vom Verlag die Info, dass die Anthologie „Nebelmelodie“ erschienen ist.

Hier der Text vom Verlag mit einer Liste der vertretenen Autoren:

Tedine Sanss & Marie Haberland
NEBELMELODIE
Inspiration PelleK
AndroSF 53
p.machinery, Murnau, Februar 2016, 432 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 942533 81 2 – EUR 12,90 (DE)
eBook: ISBN 978 3 – EUR 6,49 (DE)

Vier Oktaven, Rockmusik mit orchestraler Ausrichtung, mythische Texte: Das sind die Grundlagen für sechsundzwanzig sehr verschiedene Geschichten. PelleK, mit bürgerlichem Namen Per Fredrik Åsly, inspirierte die Autoren dieser Anthologie.
Das Ergebnis ist bezaubernd, traurig, verstörend und märchenhaft schön. Freunde tiefgründiger Texte werden auf ihre Kosten kommen. Jeder einzelne Autor hat eine Nachricht zu vermitteln und wer genau hinhört, erkennt:
In diesem Buch steckt Musik.

Die Geschichten:
Simone Komosinski: 9 Uhr 07
Arndt Waßmann: Die Magie des Meeres
Arno Endler: Der verbundeneweltentrennende Nebel
Axel Kruse: Eine Weihnachtsgeschichte
Enzo Asui: A Band of Angels
Heather Millicent Hauks: Tiger! Tiger!
Michael Schmidt: Paulas neuer Freund
Susann Obando Amendt: Blendlicht
Achim Stößer: Hunderttausend Jahre Einsamkeit
Sven Klöpping: Der letzte Tanz
Andreas Flögel: Trauer, Trost und Therapie
Anna Exel: G-LOC
Bettina Ferbus: Wünsche
Enzo Asui: Der Blues von Babylon
Frederic Brake: Verrat ist ein Dolch aus Eis
Felix Woitkowski: Leba
Tedine Sanss: Flucht aus Babylon
Paul Sanker: Der Sturm hinter der Mauer
Marie Haberland: Die Automaten
Marianne Labisch: The blue S oder das blaue S
Tedine Sanss: Voyou
Anna Exel: Liberation
Gabriele Behrend: Das Kind des Steuermannes
Christian Künne: Okhotsk
Franziska Meersburg: Flügelschlag
Galax Acheronian: Worte in Gold

Das Titelbild stammt von Galax Acheronian.

Und sieht so aus:

 

androSF53cover250

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei Anthologien hat meist jeder andere Favoriten. Ich kenne alle Storys und kann sagen, sie sind alle gut. Es hat wirklich Spaß gemacht, dieses Projekt mit den Herausgeberinnen und dem Verleger umzusetzen.

 

 

« Vorherige Seite

Bloggen auf WordPress.com.