ml-universe

24. Juli 2022

Überleben, irgendwie

So schnell kann es gehen. Nun sind Verlagsinfo und Cover auch fertig.
Verlagsinfo:
Marianne Labisch
Überleben, irgendwie
Autobiografie
Außer der Reihe 70
p.machinery, Winnert, 09. August 2022, 268 Seiten, Paperback
ISBN 978 3 95765 066 5 – EUR 17,90 (DE)
E-Book: ISBN 978 3 95765 809 8 – EUR 5,99 (DE)

Wie dennoch leben?
Für Marianne Labisch

Das Licht der Welt erblickt
sich an den Strahlen gewärmt
und in die Finsternis gezerrt
nur Blitze des Schmerzes
erhellen das junge Leben
von der Mutter geschenkt
und vom Vater missbraucht

Wie dennoch leben?
Wie wird das Leid zu einem Ich?
Nur durch dich selbst
deiner eigenen Kraft
deinem Willen
deiner Liebe

Gerd Scherm

»Mit der Stimme eines Mädchens und der einer starken jungen Frau erzählt die Autorin hier die Geschichte ihrer Kindheit und Jugend als Überlebende von Gewalt und Missbrauch. Tough, beeindruckend und Mut machend!«

Corinna Griesbach

Hier das Cover fürs Print

Und hier das fürs E-Book:

4. Mai 2022

Alien Love – Eine Kurzgeschichtensammlung von Corinna Griesbach

Alien Love – Corinna Griesbach

Andro SF151, p.machinery, Winnert, März 2022

ISBN: 978 3 95765 277 5

Seiten: 106

Preis: 11,90 €

Die Autorin hat mir den Band zugesandt, weil ich sie für ein Projekt um SF Kurzgeschichten gebeten hatte. Ich brauchte drei Geschichten vorn ihr und darf hier verraten, dass mir die Auswahl nicht leicht gefallen ist.

Corinna Griesbach ist eine Autorin, die gerne auch mal Experimente wagt und Geschichten auf relativ unübliche Art erzählt. Ich bin in dieser Hinsicht konservativ und mag Anführungszeichen für die wörtliche Rede, deshalb haben mich wenige Storys nicht so gepackt wie andere. Ich denke, das ist für Storysammlungen nicht ungewöhnlich.

Die Kurzgeschichten sind teils sehr kurz gehalten, weshalb es schwer ist, etwas zum Inhalt zu sagen, ohne zu viel zu verraten.

Es geht, wie der Titel vermuten lässt, um die Liebe zwischen einer Frau und einem Alien, die Wahl eines denkbar ungeeigneten Kandidaten zum Papst, um eine Tante, die ihre Nichte unterrichtet, ein Dienstmädchen, das von seiner Herrschaft ausgenutzt wird, einen Sandsturm, einen Fehlalarm, Fragen, die sich durch Leihmutterschaft ergeben könnten, Dinge, die von einer Kolonie im All entdeckt werden, Menschen, die sich einfrieren lassen, Kinderersatz der anderen Art, eine Frau, die alleine auf der Erde zurückbleibt, das, was passieren kann, wenn Wasser und Luft privatisiert werden und um Aliens, die auf die Erde scheißen … ;-)

Ja, richtig gelesen! Ich weiß, das ist ein unorthodoxer Ansatz, aber zu dem wird uns eine Fortsetzung versprochen.

Ich habe das Buch sehr gerne gelesen, fühlte mich gut unterhalten, habe meine drei Geschichten gefunden und kann eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Die Autorin versteht ihr Handwerk und erzählt komplexe Geschichten in wenigen Worten. Toll. Mehr davon.

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.