ml-universe

4. November 2016

Zwielicht Classic 11 soll im November erscheinen

Wie der Herausgeber Michael Schmidt verlauten lässt, soll der elfte Band schon im November erscheinen.

Wie üblich gibt es eine gute Mischung aus Geschichten und Artikeln.

Inhalt:

Geschichten:

Marianne Labisch – Profit durch Mord (2015)
Uwe Voehl – Sternschnuppennächte (2008)
Susanne Schnitzler – Lennie Bell beschwimmt den Teufel (2016)
Susann Obando Amendt – Blendlicht (2015)
Karin Reddemann – Kleiner (2015)
Christian Weis – Gedankenspiele (2006)
Michael Tillmann – Rationalisierungsmaßnahmen (2004)
Andreas Fieberg – Heute, Kinder, wird’s was geben (2013)
Hubert Katzmarz – Der Mann, der die Wespen hasste (2000)
Ellen Norten – Anmerkungen zu Der Mann, der die Wespen hasste (2016)
Nadine Muriel – Jesses Reise (2014)
Markus K. Korb – Fischaugen im Dämmerlicht (2004)
Vanessa Kaiser&Thomas Lohwasser – Im Schatten (2015)
Vincent Voss – Eine kurze Geschichte über den Tod und den Untod (2013)

Artikel:

Karin Reddemann – Die dunkle Muse (2016)

Ich freue mich, auch einmal eine Anthologie eröffnen zu dürfen. In „Profit durch Mord“ geht es um Hank, den Mitarbeiter einer Plattenfirma, der es leid ist, immer wieder Musiker benennen zu müssen, die ermordet werden.

Es freut mich sehr, dass die Geschichte von Nadine Muriel „Jesses Reise“, die ursprünglich in der von mir herausgegebenen Anthologie „Was geschah im Hotel California?“ erschien, aufgenommen wurde. Und zu guter Letzt auch noch die Geschichte von Susann Obando Amendt „Blendlicht“, die ursprünglich in „Nebelmelodie“ erschien und mein Lektorat durchlief. Also gleich dreifacher Grund, sich zu freuen.

Vielen lieben Dank an Michael Haitel (p.machinery Verlag), der sich mit der Zweitverwertung der Geschichten „Jesses Reise“ und „Blendlicht“ einverstanden erklärte, die beide ursprünglich in seinem Verlag veröffentlicht wurden.

So hat man selbst im November, Grund sich zu freuen …

 

Advertisements

20. März 2014

Die Entscheidung ist gefallen

Mit der  Ausschreibung ‚Neue Märchen aus 1001 Nacht‘ suchten die Geschichtenweber Beiträge für diese Anthologie.

Es sind wirklich nur gute Texte eingereicht worden. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Aber nun stehen die Sieger fest:

Marie-Kristin Jagst  –   Der Dschinn und …
Valentina Kramer  –  Karmousand sehen
Irina Zachmeier-Schmautz  –  Blütenträume
Sabine Hilderhof  –   Bernstein für Miklagard
Erik Klemusch  –  Die Oase von Am´Simam
Simone Komosinski  –  Seelenfeuer
Peter Biedermann  –   Der gierige Ifrit
Tanja Kreilein  –  Die Vorahnung
Dilek Yilmaz   –  Gadi und der kleine Drache
Max Franke  –  Der Mann auf der Säule
Sabina Kay (Anja Filax)  –  Das Geheimnis der Wüstenstadt

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.

Wir machen uns jetzt an das Vorlektorat und werden euch danach kontaktieren.

Es wird ein tolles Buch!

1. September 2013

Gute Nachrichten

Bis gestern lief im Codi Verlag eine Ausschreibung zum Thema: Der geheimnisvolle Dachboden.

Cony versteht es immer wieder Ausschreibungen zu starten, bei denen man einfach mitmachen muss. Der Dachboden aus vergangenen Zeiten, auf dem Wäsche getrocknet wurde, der als Stauraum diente, der Ort von dem  unheimliche Geräusche zu hören waren, wo man auch mal einen toten Vogel fand und wo sich hinter den Bettlaken alles mögliche verbergen konnte, das war solch ein Thema.

Und da diese Verlegerin nicht lange überlegt, sondern ihre Favoriten immer sofort erkennt, gab sie heute schon die Liste der aufgenommenen Autoren bekannt:

Uwe Ackermann – „Die Maske“
Andrea Christ – „Ein Herz, das liebt“
Annemarie Craatz – „Die Truhe“
Gabriele Datenet – „Die Schatulle“
Jerk Götterwind – „Das Geheimnis der alten Seemannskiste“
Christel K. Haas – „Fritz“
Ilka Hauck – „Das verwunschene Herz“
Detlef Klewer – „Spielzeugland“
Barbara Kloska – „Omas Dachboden – Raum zwischen Alltag und Himmel“
Margret Küllmar – „Des Jägers Leichenzug“
Marianne Labisch – „Doofe Geister“
Oliver Lehnert – „Die Vergangenheit darf nicht ruhen“
Doris Lösel – „Ein Engel für Cara“
Wilfried Mende – „Timos Gitarre“
Constanze Mendig – „Das Foto“
Denise Mildes – „Das Hochzeitskleid“
Karoline Pauluhn – „Das Geheimnis der Babette“
Angelika Pauly – „Flachdach“
Tabea Petersen – „Die Herrin der Bücher“
Angie Pfeiffer – „Vergessene Schätze“
Claudia Speer – „Der Vorgänger“
Christina Stöger – „Liebe ist …“
Andrea Wendeln – „Die geheimnisvolle Truhe“

Das Buch wird voraussichtlich im Sommer 2014 erscheinen.

Hier schon einmal das wundervolle Cover

Der geheimnisvolle Dachboden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich bin jetzt schon auf die anderen Geschichten gespannt.

30. Mai 2013

Doch noch mit Poe gepunktet!

Karin Schweitzer gab heute die Autoren bekannt, die es in die Anthologie – Das Haus am Ende des Weges – geschafft haben, bekannt.

Zuerst einmal das überaus passende Cover:

Das Haus am Ende des Weges

Und hier eine Liste der Autoren:

Kerstin Surra – Das Haus am Ende des Weges, Willi Vogel – Ein altmodischer Brief, Sonja Schindler – Die Prüfung, Marianne Labisch – Die Krähe, Ulrike Zimmermann – Clock Acht, Hendrik Blome – R. I. P., Thomas Linzbauer – Albtraum, Martina Richter – Meine Heimkehr,  Kristina Edel – Helene, Alf Glocker – Albtraum in Dessertville, Achim Stößer – Spurlos, Angelika Emmert – Das ewige Band,  Anja Kubica – Das Straßenschiff, Barbara Kühnlenz – Blaubart auf dem Hügel, Beate Schmidt – Eine Leiche killt man nicht, Charie Kappel – Rote Steppe Hóngsè Căoyuán,  Christa Huber – Ein schönes warmes Kaminfeuer, Christin Feldmann – Schatten-Sein, Christina Schmidtke – Nacht der Groteske, Danielle Weidig – Kirmesromantik, Detlef Klewer – Der Klang der Welt, Carmen Matthes – Der schreckliche Gombologk und , Sabine Jacob – Oben, Norbert J. Wiegelmann – Der Tag des Zitronenfalters, Susi Laubach – Bilder des Grauens, Paola Reinhardt – Gefangen, Ev Stoldt – Das Testament, Erik Schreiber – Es war im Herbst 2012, Michael Rapp – Hinter dem Vorhang, Dr. Lutz Anhalt – Wolfsfreiheit, Eva Mileder – Finis feinste Blutwurst, Cornelia Koepsel – Friedhof, Sven Linnartz – Partyleben, Ulla Stumbauer – Nichts ist vergessen, Valentina Kramer – Villa Grauenfels, Simone Hehl – Flüsternde Stille, Jan Vlasák – Tödliche Liebe, Sonja Fischer – Über ein Maedchen, dessen …, Veronika Lackerbauer – Road’s end Inn,  Raimund J. Höltich – Lucas erster Fall, Shayariel – Baobab, Werner Leuthner – Gerd, bist du es?, Veronika Wehner – Eintagsfliege, Thomas Karg – Der Spiegel der Seele, Sabine Frambach – Knöpfe, Oliver Henzler – Die Zypressen, Norbert Lütke – In Ewigkeit Amen, Max Heckel – Sommernacht, Markus Cremer – Spuren, Horst-Werner Klöckner – Der Abgrund, Helmut Brüggemann – Totenruhe stört man nicht, Heike Knaak – Die Gasse, Gerhard Fritsch – Der Phoenix, Heinz-Helmut Hadwiger – Die Nonne als Vamp, Christoph Gross – In einer zerschnittenen Nacht, Carola Kickers – Die Ratten von London, Bernd Polster – Ein ungewöhnliches Andenken, Andreas Schumacher – Die Akte Hotzel

Wenn es im Handel ist, gebe ich Bescheid. Es wird sowohl in einer Print, als auch in einer E-Book Ausgabe erscheinen.

 

11. Januar 2011

Umgekehrte Wege

Filed under: geheimnisvoll,Geister,Gemälde,Kunst,Malerei,spooky — mluniverse @ 18:52

Hallo alle zusammen,

man sollte öfter mal etwas Neues ausprobieren. Ich habe zum ersten Mal ein Bild gemalt und danach die Geschichte dazu geschrieben. Sonst mache ich es immer umgekehrt. Das Ergebnis passt zwar in keinen aktuellen Wettbewerb, aber es hat einfach Spaß gemacht. Das Bild hat den Namen ‘Geister’. Ihr könnt sie links neben dem Haus sehen. Es ist die tote Frau des Mannes am Grab und ihre gemeinsame Tochter, die angeschwebt kommen. Mehr wird im Moment noch nicht verraten.

geister

Liebe Grüße

Marianne

Nächste Seite »

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: